Für Schüler:innen, Lehrkräfte und Eltern

Virtuelle Betriebsbesuche to go

Die anhaltende Corona-Pandemie macht vieles komplizierter - so auch die praxisnahe Berufliche Orientierung. Für Unternehmen und Schulen ist es viel schwieriger geworden in Kontakt zu kommen und zu bleiben, so dass den Jugendlichen der konkrete Einblick in regionale Betriebe, unterschiedliche Arbeitsfelder und die vielfältigen Ausbildungsberufe fehlt. Das aber ist eine wichtige Grundvoraussetzung, um eine fundierte, den eigenen Interessen und Fähigkeiten entsprechende Berufswahl treffen zu können.
Um ein verlässliches und praxisnahes Angebot für die Berufliche Orientierung zu schaffen und gleichzeitig den Aufwand für Unternehmen und Schulen möglichst gering zu halten, organisiert das Projektbüro Berufliche Orientierung wöchentlich Virtuelle Betriebsbesuche to go. Jeden Donnerstag von 10:00 - 11:00 Uhr wird jeweils ein Unternehmen aus den IHK-Regionen Frankfurt, Darmstadt und Wiesbaden einen virtuellen Betriebsbesuch anbieten. Schulklassen, einzelne Schüler:innen, Eltern, Lehrkräfte und alle Interessierten können sich kurzfristig und unkompliziert in die Veranstaltung einwählen.
Die Gestaltung der Betriebsbesuche bleibt den Unternehmen überlassen, umfasst aber in der Regel folgende Elemente:
    • Kurzpräsentation des Unternehmens
    • Virtueller Betriebsrundgang
    • Vorstellung der Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge
    • Austausch mit Auszubildenden und dual Studierenden
Eine Übersicht der anstehenden Virtuellen Betriebsbesuche to go finden Sie in unserer Terminliste.
Interessierten Unternehmen stellt das Projektbüro Berufliche Orientierung hier einen Praxisleitfaden, Erklärvideos und eine Checkliste bereit. Um herauszufinden, ob das Format für Sie geeignet ist, dürfen Sie sich gerne selbst unverbindlich zu einem der Virtuellen Betriebsbesuche to go anmelden.